David Zane Mairowitz

Kulturradio in Polen

Kulturradio in Polen
Kulturradio in Polen von Malgorzata Zerwe und David Zane Mairowitz: Willkommen bei Polskie Radio. Der Hauptsender in Warschau hat 4 Kanäle. Program 1 sendet Nachrichten und leichte Musik –aber auch Dokumentationen und Features. Program 2 klassische Musik und Kultur, Hörspiele, Features. – FM. Program 3 Alternative, Jazz, Rock, und eklektisch – FM. Features und Hörspiele /Programm: für „intelligente“ Menschen. Program 4 Jugendorientiert und lehrreich. Alle Programme senden auch im Internet. Es gibt auch: Radio Parlament – Parlamentsdebatten – nur Internet. Polskie Radio Esperanto – in Esperanto, nur Internet. Erinnern Sie sich: Esperanto wurde von einem Polen erfunden. Polskie Radio betreibt außerdem 17 regionale Sender, die wichtigsten, in Bezug auf ihre Produktion, sind: Białystok, Bydgoszcz, Gdańsk, Katowice, Krakow, Lublin, Olsztyn, Stettin und Warschau. Sie alle stehen unter der Schirmorganisation von Polskie Radio, haben aber autonome Verwaltungen. Jeder Sender hat seine eigene Web-Seite. Talkshows werden im Allgemeinen gefilmt und dann gesendet. Die Mehrzahl der Hörspieldramen –110 Premieren im Jahr– und Features werden In Warschau produziert. Das 3. Programm sendet täglich Features, längere Features im 1. Programm einmal wöchentlich. Im Durchschnitt dauert ein Feature bis zu 30 Minuten. Ein tägliches Feature dauert bis zu 15 Minuten. Die Themen sind überwiegend polnisch, und, wir sind in Polen, eine große Zahl behandelt religiöse Themen. Die Qualität ist im Allgemeinen hoch, und man spricht von einer legendären „polnischen Schule des Feature Machens“. Die lokalen Sender produzieren gewöhnlich nur zwei bis drei Dramen im Jahr, dagegen eine ganze Menge von Hörbüchern. Ein paar Features werden produziert, aber oft macht man einen Unterschied zwischen „Feature“ und „Dokumentation“. Nur als Beispiel: Radio Gdansk sendet zweimal wöchentlich Features, eins von 30 Minuten, eins von 15 Minuten. Eine „Dokumentation“, überwiegend Reportagen, wird täglich gesendet. Das System, unabhängige Produzenten einzusetzen, hat sich in Polen nicht wirklich durchgesetzt. Fast alle Features werden von der eigenen Radio-Mannschaft gemacht, gelegentlich von Außenstehenden in einem Studio-Netzwerk. Einer der Hauptgründe dafür –und die nackte Wirklichkeit, wenn man versucht, polnische und deutsche Radio-Produktion zu vergleichen – ist GELD. Da ich oft in beiden Ländern gearbeitet habe, kann ich sagen, daß die Bezahlung für die gleiche Arbeit in Polen etwa einem Viertel von der in Deutschland entspricht. Allerdings werden meine polnischen Produktionen jahrelang regelmäßig wiederholt, so daß der Honorarunterschied langfristig etwas geringer wird. Trotz des Geldmangels sind Festivals und Preisverleihungen nach wie vor beliebt in Polen. Abgesehen von Auszeichnungen, die die lokalen Sender an ihre eigenen Feature-Macher verleihen, gibt es jährlich mehrere bedeutende Radio-Treffen, und die höchste Auszeichnung ist der Melchiory Preis für das beste Feature des Jahres. Ein ganz besonderes Ereignis ist das „Zwei-Theater“ Festival, das jährlich in dem Badeort Sopot an der Ostsee stattfindet. Es gibt mehrere Preise für Radio- und Fernsehproduktionen, und es ist das einzige polnische Festival, das Preise ausschließlich für Hörspiele verteilt. Von besonderem Interesse, auch für Deutsche Kollegen, ist der Deutsch-Polnische Journalistenpreis für Features und Kulturprogramme, sowie für den Schriftjournalismus. Die Preisverteilung im Mai findet abwechselnd jeweils in einer polnischen oder deutschen Stadt statt, und ist offen für deutsche und polnische Produzenten. Das Thema muß eine polnisch-deutsche Verbindung aufzeigen. Die Existenz dieser Auszeichnung, abgesehen von seiner finanziellen Bedeutung, führt dazu, daß mehr Features als üblich in Polen produziert werden. Es muß gesagt werden, daß der Sender Polskie Radio trotz des kleinen Budgets neben dem von Kroatien einer der größten Feature und Hörspiel Sender in Osteuropa ist.

Kommentare

Möchten Sie schneller und einfacher Kommentare abgeben? Benutzern Sie Ihren Dokublog Login. Nach dem Login wird nur noch das Kommentarfeld angezeigt. Hier einloggen ...

Bitte tragen Sie die oben dargestellten Zeichen in das Feld ein.