Hören und diskutieren

16.05.2014

Vormittags Features aus aller Welt - hören und diskutieren -, nachmittags Vorträge über die bunte Welt des Internets - hören und diskutieren -, dazwischen Instruktionen zum Handwerk - hören und diskutieren: was macht eine gute Geschichte aus, wie erzähle ich sie dramaturgisch geschickt, wie komme ich an szenischen O-Ton. Die Möglichkeiten sind in den einzelnen Ländern durchaus unterschiedlich, und doch sind die Grundprobleme gleich: im Internet wollen alle präsent sein, nur fehlt es an Zeit und Geld die Ideen und Wünsche zu realisieren. Es wurden wunderbare Beispiele vorgeführt, wie Feature-Elemente im Internet eingesetzt werden können, Interviews, Atmos, soundscapes, aber das sind eigenständige Projekte, die nur schwer Eingang ins Feature-Programm im Radio finden. Non-lineares Erzählen funktioniert wohl nur im Internet, Radio ist gezwungenermaßen immer linear. Das empfinden einige Radiomacher als Begrenzung, fühlen sich gefangen im Netz, befinden sich mittlerweile wie in einer Schockstarre angesicht der schier unbegrenzten Möglichkeiten. Aber sind die Möglichkeiten im Netz auch immer Möglichkeiten des Radios? Das Wesentliche ist doch recht einfach zu machen: die Verbreitung der Features über die verschiedensten Plattformen, über downloads, streams, podcasts und möglicherweise soundcloud. Und der DOKUBLOG zeigt ja, was außerdem noch möglich ist - und das seit über 6 Jahren. Darüber hinaus sollten wir nicht vergessen, daß die Entwickungen im Internet Auswirkungen auf die Gestaltung des Radioprogramms haben. Wenn sich alle rasch übers Internet informieren, was in der Welt passiert - welche Auswirkungen hat das auf Nachrichten und aktuelle Berichterstattung? Wenn Sendungen Zeitunabhängig gehört werden, was bedeutet das für die Programmgestaltung, die Plazierung z.B. von Features im Tagesverlauf? Multimedialität heißt ja nicht, daß jetzt alles im Internet stattfinden muß, es heißt, daß die Aufgabenverteilung, das Verhältnis der Medien zueinander neu justiert werden sollte, und jedes das macht, was es am besten kann. Da hat die Diskussion erst begonnen. - Viel Stoff für weitere Tagungen

Kommentare

Möchten Sie schneller und einfacher Kommentare abgeben? Benutzern Sie Ihren Dokublog Login. Nach dem Login wird nur noch das Kommentarfeld angezeigt. Hier einloggen ...

Bitte tragen Sie die oben dargestellten Zeichen in das Feld ein.