Jason Loviglio

Die Neoliberalisierung des US-Radios

Die Neoliberalisierung des US-Radios
Loviglio stellte fest, dass die Sendung "This American Life" immer dem gleichen Muster folgt: Hörer erzählen einem Autor ihre persönliche Geschichte zu einem Thema. Die gesellschaftlichen und politischen Hintergründe blieben dabei meist undurchsichtig. Allerdings sage „This American Life“ einiges über die gesellschaftliche Bedeutung des Radios und NPR aus. Öffentliches Radio im Zeitalter der Hörerbeteiligung sei längst kein kutureller Raum mehr, in dem soziale Konflikte behandelt würden, sie würden nur noch abgebildet. Wenn dieses Format die Radiolandschaft dominiere, und subjektive Äußerungen das historische und gesellschaftliche Verstehen ersetzten, wäre das das Ende der engagierten Reportagen und dokumentarischen Arbeit, wie wir sie bislang noch kennen. Wir würden dann die Stimmen einer liberalen Vergangenheit hören in der moralischen Perspektive einer neoliberalen Zukunft.

Kommentare

Möchten Sie schneller und einfacher Kommentare abgeben? Benutzern Sie Ihren Dokublog Login. Nach dem Login wird nur noch das Kommentarfeld angezeigt. Hier einloggen ...

Bitte tragen Sie die oben dargestellten Zeichen in das Feld ein.