Medien in der Türkei

Journalisten werden verhaftet

Journalisten werden verhaftet
Das gesellschaftliche, politische Klima ist für Andersdenkende und Oppositionelle in der Türkei nicht gut. Präsident Erdogan säubert wo er kann. Es trifft auch Journalisten, Zeitungen, Fernseh- und Radiostationen. Nach Berichten sind mindestens 42 Journalisten zur Fahndung ausgeschrieben, 23 wurden verhaftet, Fernsehsender und 23 Radiostationen sollen geschlossen werden. Christian Buttkereit ist SWR-Hörfunk-Korrespondent in Istanbul und berichtet über die Situation der Journalisten und Medien.