Mehrspur 76

spalten

Das Spalten von Holz, Spalten in Excel-Tabellen, Sprachspaltereien ... vielen Dank für die vielen Töne und Features zum Thema "spalten". Einige sind in der Sendung zu hören. Außerdem geht es um das Festival SonOhr in Bern, um "Erzählen in den Medien" und um die SWR2 Feature-Reihe "Kosten des Krieges". Dominik Born vom SRF denkt über das nonlineare Radio nach und die Nachrichtenkritik beschäftigt sich mit der Berichterstattung über die Essener Tafel.

"Das Internet ändert wenig und alles"

Dominik Born vom SRF über Radio in nonlinearen Zeiten

Dominik Born ist beim schweizer öffentlich-rechtlichen Rundfunk SRF für Innovationen im online-Bereich zuständig. Er hat neue Formate und interaktive Hörspiel-Projekte mitentwickelt. In unserer Reihe "Lineares Radio in nonlinearen Zeiten" denkt auch er über den Einfluss des Internets auf das Radio nach. Er wünscht sich eine "Skip-Funktion" fürs Radio. Weiterlesen...

Nachrichtenkritik_18 vom 18.03.2018

Die Berichterstattung über die Essener Tafel

In den Medien wurde über die "Essener Tafel" diskutiert. Diese hatte einen Aufnahmestopp für Ausländer beschlossen. Wie wurde berichtet? Was bleibt von der Aufregung? Die Nachrichtenkritik dazu von Ulrich Teusch. Weiterlesen...

SonOhr-Festival 2018

Radio- und Podcast-Festival in Bern

In Bern gibt es jedes Jahr das sonOhr-Festival. Ein Radio- und Podcast-Festival mit einem Wettbewerb und Workshops, Präsentationen und Vorträgen. Das Festival steht immer unter einem Thema, in diesem Jahr lautete es: Reality Check". Wir berichten über den Wettbewerb und das interessante Beiprogramm. Weiterlesen...

Erzählen in den Medien

2. Kölner Kongress

Beim Deutschlandfunk ging es um "Erzählen in den Medien". Beim 2. Kölner Kongress gab es Radioperformances, Vorträge und Installationen zu Erzählformen. Wir haben uns dort umgehört - im Programm ging es unter anderem um "Uncreative Writing", interaktive Hörspiele und Virtuelle Realität. Weiterlesen...

"Kosten des Krieges"

Feature-Reihe in SWR2

Terrorgruppen, Milizen und Regionalmächte prägen die "asymmetrischen" Kriege des 21. Jahrhunderts. Wo kommen die Waffen dafür her? Und wer bezahlt sie? Allein Deutschland exportierte 2016 laut Stockholmer SIPRI-Institut Waffen für 6,9 Milliarden Euro. Anlaß für die SWR2 Feature-Redaktion das Thema in drei Sendungen zu behandeln. Tom Schimmeck war in London auf der größten Waffenmesse der Welt, Marc Thörner berichtet über deutsche Waffenlieferungen in den Nord-Irak und Bettina Rühl hat recherchiert, wie Terroristen in West-Afrika an Waffen kommen.