Mehrspur 100

Einhundert

Das hier ist die 100ste Mehrspur-Sendung. Und in der geht es um neue Studien zur Podcastnutzung, wir gratulieren Werner Cee zur Auszeichnung mit dem Prix Italia und fragen, was es mit dem Radiolab des Seanaps Festivals auf sich hat. Außerdem stehen die Gewinner des KurzDoku-Wettbewerbs fest und im Essay fragt Alexandra Borchardt nach der zukünftigen Aufgabe des Radios.

"Warum das Hören eine große Zukunft hat"

Essay von Alexandra Borchardt

Gemeinsam mit epd Medien beschäftigen wir uns seit einiger Zeit mit der Frage, welche Aufgabe Radio in der Gesellschaft des 21. Jahrhundert eigentlich hat. Für diese SWR2 Mehrspur-Ausgabe haben wir Alexandra Borchardt gefragt. Sie ist Journalistin, Buchautorin, Professorin an der Universität der Künste in Berlin sowie der University of Oxford. Ihr jüngstes Buch trägt den Titel „Mehr Wahrheit wagen. Warum die Demokratie einen starken Journalismus braucht“. Ihr Essay für uns heißt: "Den Augen eine Pause gönnen - Warum das Hören eine große Zukunft hat". Weiterlesen...

Podcasts - Was sagen Zahlen und Studien?

Nele Heise über die Nutzung von Podcasts

Das Interesse an Podcasts wächst, das ist nicht zu übersehen. Auch immer mehr Printmedien und Fernsehsender springen auf den Zug auf, neue Plattformen entstehen. RTL zum Beispiel versucht mit Audio Now Spotify, itunes und deezer Konkurrenz zu machen. Wobei sich der geneigte Hörer, die geneigte Hörerin inzwischen fragt, wer hört sich das eigentlich alles an? Dazu gibt es jetzt neue Studien und Statistiken. Und um diese einzuordnen haben wir mit der Podcast-Forscherin Nele Heise gesprochen. 

"Platten-Krise" gewinnt Kurzdokuwettbewerb

1. Platz für das Künstlerkollektiv "Operation Himmelblick"

Die Gewinner des Kurzdokuwettbewerbs von dokublog und DokKa stehen fest. Der 1. Platz geht an Annette Kammerer und das Künstlerkollektiv "Operation Himmelblick". Im Gespräch erzählen Annette Kammerer und Mara Klein wie das Stück entstanden ist. Nämlich in Chemnitz auf den Dächern einer Platte. 

"When weather was wildlife"

Prix Italia für Werner Cee

Warum sollte die Diskussion um die Klimakrise nicht auch künstlerisch geführt werden? Der Klangkünstler Werner Cee hat das versucht und wurde dafür mit dem renommierten Prix Italia, einem der ältesten Radiopreise weltweit ausgezeichnet. Und zwar für sein Stück “When weather was wildlife” das er für SWR2 produzierte. Wir haben ihm gratuliert und mit ihm über seine Arbeit gesprochen. 

Radiolab auf dem Seanaps-Festival

Tina Klatte und Maximilian Glass über das Projekt

In Leipzig findet vom 15.-18. Oktober das Seanaps-Festival statt. Es versteht sich als Hommage an das Leben und dessen Klang. Es wird diesmal auch ein Radiolab geben - eine temorärer Radiostation für zeitgenössisches Radio, heißt es in der Ankündigung. Tina Klatte und Maximilian Glass erzählen was das Festival ausmacht und was im Radiolab  passieren soll.