Mehrspur 87

Stimme des Volkes

Dokublogger hören im Vorfeld der Europawahl auf die "Stimme des Volkes", Markus Gabriel macht sich Gedanken über Wahrheit und Wirklichkeit im Radio, wir berichten vom Kölner Kongress über "Erzählen. Sound. Öffentlichkeit", gratulieren dem Günter-Eich-Preis-Träger Andreas Ammer und Steffen Grimberg hat "das jüngste Gerücht" auf Lager.

Wirklichkeit und Wahrheit

Der Philosoph Markus Gabriel dazu

Was dokumentieren wir eigentlich, wenn wir im Radio etwas dokumentieren? Wie tun wir es? Wie bilden wir die Wirklichkeit ab? Mit Fragen über Wirklichkeit und Wahrheit beschäftigt sich auch Markus Gabriel. Er hat an der Universität Bonn den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie, sowie Philosophie der Neuzeit und Gegenwart inne. Weiterlesen...

Dritter Kölner Kongress

Erzählen. Sound. Öffentlichkeit.

Mitte März gab es beim Deutschlandfunk den dritten Kölner Kongress, bei dem es wieder ums Erzählen im Radio ging. Erst als "Storytelling" gehypt, ist das Erzählen nach der Relotius-Affäre etwas in die Kritik geraten. Diesmal ging es in Köln um drei Schlagworte: Erzählen. Sound. Öffentlichkeit. SWR2 Feature- und Hörspielchef Walter Filz war auf dem Kongress dabei und berichtet über die Vorträge und Diskussionen. Weiterlesen...

Wie soll ein Essay klingen?

Ein Streitgespräch

Ein Essay ist eine Abhandlung über ein wissenschaftliches, aktuelles oder literarisches Thema - möglichst mit persönlichem Zugang. Man soll dem Autor beim Verfertigen der Gedanken folgen. In SWR2 gab es einen Essay mit dem Titel "Die ungeheure Entbehrlichkeit des Menschen. Adalbert Stifters anthropofugale Erzählkunst". Der Essay wurde nicht nur als Text vorgelesen, sondern es gab darin auch Geräusche. Daran entzündete sich die Frage: Wie soll oder kann ein Essay klingen? Wolfram Wessels und Michael Lissek sind unterschiedlicher Auffassung. Weiterlesen...

Günter-Eich-Preis 2019

Andreas Ammer und FM Einheit ausgezeichnet

Andreas Ammer und FM Einheit werden für ihr Lebenswerk mit dem Günter-Eich-Preis 2019 ausgezeichnet. FM Einheit ist Musiker, Percussionist und Schlagzeuger, bekannt vor allem durch seine Arbeit mit den "Einstürzenden Neubauten". Andreas Ammer ist Schriftsteller, freier Autor und Regisseur für Radio und Fernsehen. Seit den frühen 90er Jahren machen sie gemeinsam Hörspiele und erhielten dafür zahlreiche Preise. So den Hörspielpreis der Kriegsblinden 1995 für "Apocalypse Live" und 2001 für "Crashing Aeroplanes". Wir gratulieren persönlich und sprechen über ihre Arbeit. Weiterlesen...

Das jüngste Gerücht - 2

Steffen Grimberg über den Brexit

In Folge 2 unserer Reihe "Das jüngste Gerücht" nimmt sich Steffen Grimberg die Medien und den Brexit vor. Medienmogul Rupert Murdoch hat eine wichtige Rolle für die Euroskeptiker gespielt. Und auch andere Medienmenschen mischten ordentlich mit - bei der Entstehung von Gerüchten über die EU. Weiterlesen...