Theogonie - ein Hörstück

Klaus Buhlert über die Nachdichtung von Raoul Schrott

Klaus Buhlert über die Nachdichtung von Raoul Schrott
Hesiod lebte der Legende nach im böotischen Askra unter dem Helikon als Bauer und gilt als erster griechischer Dichter. Seine "Theogonie" und "Werke und Tage" sind auf 700 v. Chr. datiert und stellen neben Homers "Ilias" und "Odyssee" eine der Hauptquellen unseres heutigen Wissens über Mythologie und Lebenswirklichkeit der frühen Griechen dar. Raoul Schrott, geboren 1964, wuchs in Tunis auf und lebt heute im österreichischen Egg. Er gilt als einer der wichtigsten Autoren der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur. Neben der Veröffentlichung von Gedichten (u.a. "Hotels", 1995), Romanen (zuletzt "Das schweigsame Kind", 2012) hat er sich auch als Hörspielautor, Essayist und nachdichtender Übersetzer (u.a. von Homers »Ilias«, 2008) einen Namen gemacht.

Kommentare

Möchten Sie schneller und einfacher Kommentare abgeben? Benutzern Sie Ihren Dokublog Login. Nach dem Login wird nur noch das Kommentarfeld angezeigt. Hier einloggen ...

Bitte tragen Sie die oben dargestellten Zeichen in das Feld ein.