Das Nichts am Ende des Tunnels

Feature von mobtik

Dauer: 0:49 Minuten

Audio-Nr: #4471

Inhalt: existentialistische Gedankenspiele

Skript: Cogito ergo sum ich denke also bin ich - wie ist da eine Welt ohne mich überhaupt denkbar? im Besonderem in einem Zeitalter der absoluten Ichbezogenheit, in der digitale Medien dem Egozentrismus wechselseitig zwar zig Ausdrucksmöglichkeiten bieten, aber auch eine zwecklose Selbstreferentialität an deren Ende vielleicht tatsächlich Nichts mehr wartet. Jede Sache in der Natur hat einen Zweck, ich denke da z.B. an Dornen, welchen Zweck erfüllt da der Mensch wozu ist er geboren? wer will ich sein, vom Subjekt zum Objekt zum Präsident Heidegger benennt eine Welt ohne den Menschen gedacht "Geviert" das macht Hoffnung denn als Niemand ist es ein Ort zu dem ich vielleicht will.
Upload Datum: 28.08.2019

Das Nichts am Ende des Tunnels als MP3 Download

Verknüpft mit folgenden Audios

Dokumap der Audios

Dokublog Autor mobtik

Zum Autor: Kuesti Fraun lebt und arbeitet als freier Autor und Filmemacher in Düsseldorf, und ist seit 1999 eigenständig sowie als Mitbegründer des Kreativkollektivs mobtik mit zahlreichen Projekten in der Spannbreite von Medienkunst bis hin zu klassischeren Geschichten in Text, Bild und Ton weltweit auf Festivals, im Radio und anderweitigen Ausstellungs-, Kunst- und Filmpräsentationen vertreten - mehr und regelmässig aktualisierte Informationen gibt es im Internet auf http://www.facebook.com/mobtik

Website: http://www.facebook.com/mobtik

Zeige 21-30 von 160 Einträgen.
ArtTitelUpload 
FeatureHallo Echo07.06.2020
FeatureKarma - Alles kommt zurück05.06.2020
FeatureEr ist wieder da04.06.2020
FeatureEs gibt da einen Mann04.06.2020
Feature11.05.2020 - Hupen statt Applaus11.05.2020
Feature07.05.2020 - Coronadiss07.05.2020
Feature 29.04.2020 - Weiter29.04.2020
Feature28.04.2020 - Bare Münze28.04.2020
Feature25.04.2020 - Das Tier25.04.2020
O-Ton22.04.2020 - Herbert entdeckt dass es im Supermarkt wieder Klopapier zu kaufen gibt22.04.2020