Stummer Frühling

uploadschluß am 18.04.

"Der stumme Frühling" ist der Titel eines Buches. Es erschien 1962 und gilt als einer der Ausgangspunkte der Umweltbewegung. Die Autorin Rachel Carson prangert darin die Verseuchung von Natur, Tier und Mensch durch Umweltgifte an. Wie ist der Frühling fast 60 Jahre später? Singen noch Vögel, summen Bienen? Oder sind sie tatsächlich Umweltgiften zum Opfer gefallen? Oder ist der Frühling wegen Corona stumm? Und wenn er nicht stumm ist, was sagt uns der Frühling? Wir freuen uns auf Töne und Feature - uploadschluß ist am 18.04. 

KurzDoku Wettbewerb 2021

Was tun ?!

Uploadschluß: 1. August 2021
Dieses Jahr findet das Dokumentarfestival DokKa von 14.-19.9.2021 statt und wieder gibt es einen KurzDoku-Wettbewerb für Hördokumentationen bis 5 Minuten. Thema: Was tun?! Wie begegnen wir Rat- und Mutlosigkeit, Langeweile  und Ungeduld?
Ab sofort können Beiträge zu dem Thema auf die Seite geladen werden (nach dem Login). Bitte mit einem Vermerk KurzDoku Wettbewerb versehen. Weiterlesen...

Die nächsten Sendungen

25.04.2021 19:30 Uhr: Mehrspur. Radio reflektiert
Thema: stummer Frühling
24.05.2021 19:30 Uhr: Mehrspur. Radio reflektiert
Thema: Verzeihung
13.06.2021 19:30 Uhr: Mehrspur. Radio reflektiert

Radioblog

Kultur-Radio-Kunst

28.03.2021 // Eine Ecke der Welt erhellen
Die Komponistin, Musikerin und Hörspielmacherin Ulrike Haage berichtet von ihren  ganze eigenen Erfahrungen im Corona Jahr 2020. Der Rundfunk spielt für  Künstler*innen eine ganze wichtige Rolle Auch weil er ein  Abbild der Gesellschaft mit Freiräumen,  Austausch und kreativem Engagement bietet. Eintrag lesen ...

09.09.2020 // Das Radoio
Für die Lyrikerin, Essayistin, Rezitatorin und Kulturvermittlerin Nora Gomringer spielte die akustische Seite von Sprache stets eine große Rolle. Die "revitalisierende Kraft" des Radios ist ihr wichtig und statt "Dual-Bespielung durch das Internet" plädiert sie für "Radio-Unterricht" für Kinder. Sie selbst nannte das Medium einst liebevoll Radoio. Eintrag lesen ...

Zum Blog ...

Aktuelle Audios

Akustisches Corona Tagebuch

Das einstündige Feature mit den Beiträgen aus dem Corona-Tagebuch steht jetzt online. Auch danach wollen wir das Tagebuch fortführen, die Pandemie ist ja noch nicht zuende! Wie sich die "neue Normalität" mit Masken und Abstand entwickelt, wird sicher interessant zu hören sein. Und was ist mir der zweiten oder weiteren Wellen? - Bitte auch den KurzDoku-Wettbewerb im September beachten! Weiterlesen...

Podcast Diskussion

Gelaber oder sprechendes Denken?

Im Gespräch mit dokublog.de hat sich Radioautor Tom Schimmeck kritisch zu "Laberpodcasts" geäußert. Das hat die freie Podcastszene erregt. Nora Hespers, ebenfalls Radioautorin und podcasterin, hat jetzt eine Erwiderung darauf verfasst. - Die Diskussion ist eröffnet. Weiterlesen...

Radioblog

Radio in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts

15.11.2020 // Radio als Mäzen anarchischer Momente
Tina Klatte ist Radiomacherin bei Radio CORAX, dem freien Radio in Halle (Saale) und Kuratorin der Radio Art Residency von Radio CORAX und dem Goethe-Institut. Ihr Essay heißt: Der Sender ist noch nicht verrückt geworden. Es geht um Radio als Experimentierraum für Kommunikation und als Mäzen anarchischer Momente. Eintrag lesen ...

04.10.2020 // Warum das Hören eine große Zukunft hat
Alexandra Borchardt  ist Journalistin, Buchautorin, Professorin an der Universität der Künste in Berlin sowie der University of Oxford. Ihr jüngstes Buch trägt den Titel „Mehr Wahrheit wagen. Warum die Demokratie einen starken Journalismus braucht“. Und ein starkes Radio erst recht. Es diene dem mündigen Bürger und damit der Demokratie. Eintrag lesen ...

Zum Blog ...

Mehrspur. vorgehört und nachgedacht

podcast only

Wir versuchen etwas Neues: Bisher gab es Mehrspur monatlich on air in SWR2.  Jetzt kommt eine reine podcast-Ausgabe hinzu. Darin geht es wie bisher um Radio, Podcast, Audiokunst - um alles was mit Hören zu tun hat. - Was haltet Ihr von dem Versuch? - Kommentare erwünscht! Weiterlesen...

Mehrspur 103

"Zum Ehrentag des Unkrauts"

Zum "Ehrentag des Unkrauts" haben sich dokublogger:innen Gedanken darüber gemacht, was ein Un-Kraut von einem Kraut unterscheidet und was wir aus dieser Stigmatisierung im Pflanzenreich lernen können. Die Künstlerin Ulrike Haage beschäftigt sich mit der Aufgabe des Radios in Zeiten von Corona, der Soziologe Joachim Allhoff erklärt, wie er Statistiken zum Klingen bringt, der Autor Robert Weber liefert Hintergründe zum "Djatlow Massaker" und Medienkritiker Steffen Grimberg hat Eilmeldungen gesichtet. Weiterlesen...

Mehrspur 102

mal was anderes

Die Gesprächs-App "Clubhouse" sorgt für Gesprächsstoff und hat einen Hype ausgelöst. SWR2 Mehrspur spricht darüber mit der Medienwissenschaftlerin Sabria David. Der Axel-Eggebrecht-Preis und der Günter-Eich-Preis wurden verliehen, an Walter Filz und an Paul Plamper, wir haben beide in der Sendung. Es gibt eine neue Rubrik: „Eilmeldung“, den Auftakt macht Tom Schimmeck. Nicht fehlen dürfen die Beiträge der dokublogger. Weiterlesen...

Mehrspur 101

Geteiltes Leid

Geteiltes Leid war das Thema auf dokublog.de und die dokublogger:innen haben Töne und Feature mit uns geteilt. Tina Klatte vom Freien Radio CORAX in Halle beschäftigt sich mit dem Radio als Experimentierraum für Kommunikation und Mäzen anarchischer Momente. Im jüngsten Gerücht nimmt sich Samira El Ouassil noch einmal die Lügen von Donald Trump vor. Wir stellen die zweite Preisträgerin des KurzDokuwettbewerbs vor und sprechen über Spotify und die Entwicklung hin zu Personal Radio. Weiterlesen...

Mehrspur. Radio reflektiert 100

Einhundert

Das hier ist die 100ste Mehrspur-Sendung. Und in der geht es um neue Studien zur Podcastnutzung, wir gratulieren Werner Cee zur Auszeichnung mit dem Prix Italia und fragen, was es mit dem Radiolab des Seanaps Festivals auf sich hat. Außerdem stehen die Gewinner des KurzDoku-Wettbewerbs fest und im Essay fragt Alexandra Borchardt nach der zukünftigen Aufgabe des Radios. Weiterlesen...

Mehrspur. Radio reflektiert 99

Mein schönstes Ferienerlebnis

Mit Beiträgen der dokublogger blicken wir zurück auf die Corona-Feriensaison. Wir setzen die Diskussion um podcasts fort mit der Frage, wie es um das „Gequatsche“ steht, befassen uns mit der Schließung des Instituts für Rundfunktechnik und testen die neue Radio App von SWR3 und DasDing. Es geht um die die online-Ausgabe des Dokumentarfestivals DokKa und wir hören, was die Lyrikerin Nora Gomringer zum Radio zu sagen hat. Weiterlesen...

Mehrspur. Radio reflektiert 98

Flaschen - Post

Flaschenpost ist wie Radio: Empfänger unbekannt. Aber manchmal kommt etwas zurück: podcasterin Nora Hespers antwortet Featureautor Tom Schimmeck, der sich über das Gequatsche in vielen podcasts mokierte. Knut Aufermann berichtet über Radiokunst in Zeiten von Corona. Außerdem sprechen wir über den Podcast-Wettbewerb "originals gesucht", das neue Datscha Radio Festival und Samira El Ouassil verbreitet das jüngste Gerücht.
Weiterlesen...

Mehrspur. Radio reflektiert 97

Rückkehr

Rückkehr ist unser Thema und die Dokublogger erzählen von zurückgekehrtem Alltag in der Krise, von verlassenen Erdbeerfeldern und von Helden, die gestärkt zurückkommen. Außerdem in der Sendung: ein Gespräch mit Stanley Vitte über das erste Audiocamp in Deutschland, wir stellen den Corona-Podcast zweier Kölner Seniorenheime vor, fragen Henrike Bohl nach den Planungen für den Leipziger Hörspielsommer. Und im jüngsten Gerücht beschäftigt sich Steffen Grimberg mit einer Infodemie. Weiterlesen...

Mehrspur. Radio reflektiert 96

Ausnahmezustand

Die Dokublogger berichten vom Leben im Ausnahmezustand, das umso beschwerlicher wird, je länger die Krise dauert. Sie erzählen aber auch von Amseln, die ebenfalls ein Virus quält und Ausnahmesituationen verschiedenster Art. Wir sprechen mit Nele Heise über das Phänomen der Corona-Podcasts, Anke Mai denkt über das Radio im 21. Jahrhundert nach und Jochen Meißner erklärt, wie das 11. Berliner Hörspielfestival online funktioniert. Dazu stellt Tom Schimmeck das jüngste Gerücht vor. Weiterlesen...

Mehrspur. Radio reflektiert 95

Wer hat an der Uhr gedreht ...

Die Zeitumstellung zeigt nicht nur den beginnenden Sommer an, die Zeit scheint sich gerade in viel weiterem Sinne umzustellen. Davon erzählen die Beiträge und Töne, die Autoren auf dokublog.de geladen haben. Wir sprechen mit Nele Heise über den Deutschen Podcastpreis und mit dem Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen über Medien und Kommunikation in Zeiten der Corona-Krise. Und Samira El Ouassil begibt sich auf die Suche nach dem jüngsten Gerücht - auch da geht es um Corona.
Weiterlesen...

Karlsruher Postulate

Während der ARD Hörspieltage in Karlsruhe wurden am 9.11.2019 Postulate zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern im Kulturbetrieb verabschiedet. Davon sind insbesondere die Medien betroffen. Wir haben mit einer der Initiatorinnen, Ania Mauruschat, gesprochen. Weiterlesen...

Akustisches Tagebuch

Ein Jahr in Tönen, Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. Dokublogger posten hier ihre O-Töne, Feature und Texte zeitnah und unmittelbar von ihrem smartphone. Persönliche akustische Tagebücher ergeben am Ende das Porträt eines Jahres. Mitmachen ist jederzeit möglich. Bitte melden bei dokublog@swr.de Weiterlesen...

Mehrspur extra: 10 Jahre dokublog!

Rückblick und Ausblick

Der dokublog und Mehrspur feiern 10. Geburtstag! Die erste Sendung "Mehrspur. Radio reflektiert" gab es am 1. Mai 2008. Wir blicken zurück, sprechen mit Wegbegleitern, haben uns durchs Archiv gewühlt. Wie hat sich der Journalismus verändert? Welche Entwicklungen gab es ? Überlegungen dazu von dem Medienjournalisten Stefan Niggemeier und dem Mediensoziologen Volker Grassmuck. Und Tom Schimmeck treibt eine Sau des Monats durchs mediale Dorf. Weiterlesen...