Stimme des Volkes

Im Mai sind Europawahlen - da ist die Stimme des Volkes gefragt. Doch auch ungefragt meldet sie sich immer häufiger und lauter zu Wort. Aber hat das Volk überhaupt eine Stimme? Und wenn ja, wie klingt sie? Hören Sie sich um, sprechen Sie mit Populisten oder über Populisten. Fragen Sie Volksvertreterinnen in Parteien und Parlamenten, auf Straßen und Plätzen, erzählen Sie von Demos und Kundgebungen. Und laden dann Ihre Töne und Hördokus hier auf den dokublog. Uploadschluß ist am 31.03. Weiterlesen...

Neuer KurzDoku Wettbewerb

Worauf es ankommt

Wiederum schreibt dokublog.de zusmammen mit dem DokKa Festival einen KurzDoku Wettbewerb aus. Eingereicht werden können Hördokumentationen von maximal 5 Minuten Länge - zum Thema: Worauf es ankommt. Die besten 3 werden während des Festivals im Kino aufgeführt und in SWR2 Leben und SWR2 Mehrspur. Radio reflektiert gesendet. Uploadschluss ist der 8.4.2019. Weiterlesen...

Wirklichkeit und Wahrheit

Der Philosoph Markus Gabriel dazu

Was dokumentieren wir eigentlich, wenn wir im Radio etwas dokumentieren? Wie tun wir es? Wie bilden wir die Wirklichkeit ab? Mit Fragen über Wirklichkeit und Wahrheit beschäftigt sich auch Markus Gabriel. Er hat an der Universität Bonn den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie, sowie Philosophie der Neuzeit und Gegenwart inne. Weiterlesen...

Die nächsten Sendungen

07.04.2019 19:30 Uhr: Mehrspur. Radio reflektiert
Thema: Stimme des Volkes
10.06.2019 19:30 Uhr: Mehrspur. Radio reflektiert
Thema: Natürlich Natur

RADIOBLOG

Radio in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts

03.02.2019 // Öffentliche Medien als öffentliche Angelegenheit
Die traditionellen Massenmedien sind nicht offen genug, zu wenig responsiv. Sie orientieren sich zu sehr an bereits organisierten Interessengruppen. Auch deshalb erleben sie Reichweiten- und Bedeutungsverluste, sagt Otfried Jarren in seinem Beitrag. Otfried Jarren ist Medienwissenschaftler und Professor am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. Eintrag lesen ...

12.01.2019 // Auf ins digitale Schlaraffenland
Die öffentlich-rechtlichen Mediatheken könnten zum Herzstück des Radios werden. Lorenz Lorenz-Meyer plädiert für eine Strategie: "On demand first!" Lorenz Lorenz-Meyer ist Professor für Online-Journalismus an der Hochschule Darmstadt, war zuvor u.a. als online Redakteur bei Spiegel und ZEIT tätig forscht zum Thema „public value“ im Internet. Er hat die 10 Thesen zur Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien mit unterzeichnet.   Eintrag lesen ...

Zum Blog ...

Aktuelle Audios

Akustisches Tagebuch

Ein Jahr in Tönen, Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat. Dokublogger posten hier ihre O-Töne, Feature und Texte zeitnah und unmittelbar von ihrem smartphone. Persönliche akustische Tagebücher ergeben am Ende das Porträt eines Jahres. Mitmachen ist jederzeit möglich. Bitte melden bei dokublog@swr.de Weiterlesen...

Mehrspur 86

it's teatime

Bei einer Tasse englischen Tees unterhalten wir uns nicht nur über diese ehrwürdige Tradition, sondern auch über den Brexit. Mit dem Journalisten Steffen Grimberg sprechen wir über technische Innovationen in seinem Gewerbe. Redakteur Walter Filz fragen wir, warum wir uns die neue Hörspiel-Serie „Die Verschiebung“ anhören sollen, stellen das Hermann-Naber Archiv in der Akademie der Künste Berlin vor und bitten Tom Schimmeck etwas über „das jüngste Gerücht“ zu sagen. Weiterlesen...

Mehrspur 85

Wie im Film

Von Bildern, die in der U-Bahn in Gedanken auftauchen, im Kino, im Konzert, handeln die Beiträge der Dokublog-Autoren zum Thema „Wie im Film“. Wer das hört, wann und wie, wollen wir wissen und fragen den Radioforscher Lothar Mai. Und Thomas Laufersweiler erklärt uns die Bedeutung der ARD Audiothek für die Zukunft des Radios, über die wiederum Otfried Jarren grundsätzlich nachdenkt. Weiterlesen...

Mehrspur 84

Schwein haben

Über Menschen, die ein Schwein besitzen und solche die Schwein haben berichten die Dokublogger in ihren Beiträgen. Nele Heise ordnet neue Trends in der Podcast-Szene ein, Lorenz Lorenz-Meyer macht sich Gedanken über den Auftrag des Rundfunks und Stefan Niggemeier kritisiert die neuesten Nachrichten. Außerdem informieren wir über ein deutsch-polnisches Radiokunst-Projekt und das neue Hörspiel zum Bauhaus von Wittmann/Zeitblom Weiterlesen...

Mehrspur 83

Ordnung

Nicht nur Dokublogger versuchen Ordnung in die Welt zu bringen. Im Dänischen Rundfunk wird zum 1.1.2019 die Hörspielredaktion eingespart. Näheres berichtet ihre (noch) Leiterin. Was wird dann aus dem radiophonen Erzählen? In Leipzig gibt es ein Barcamp zu dem Thema, veranstaltet von der Geräuschkulisse. Die Grünen-Politikerin Tabea Rößner macht sich Gedanken über die Zukunft des Radios und Tom Schimmeck kritisiert die Nachrichten. Weiterlesen...

Mehrspur 82

Künstliche Dummheit

Dokublogger testen künstliche Intelligenzen auf ihre Dummheit und Udo Göttlich denkt über den digitalen Strukturwandel der Öffentlichkeit nach.  Außerdem blicken wir zurück auf den Prix Europa und  spazieren durch „radiophonic spaces“ auf einer Ausstellung in Basel. Die Nachrichtenkritik hat die dramatischen Veränderungen in demokratischen Öffentlichkeiten weltweit zum Thema. Weiterlesen...

Mehrspur 81

Eins

Am "Tag der Deutschen Einheit" fragen wir nach Einigkeit und Teilbarkeit: wie steht es um die Zahl EINS: kann aus Zwei - Eins werden? Ist Deutschland eins? Oder doch uneins? Die Eins ist die beste Note im Zeugnis, steht im Ranking ganz oben. Außerdem berichten wir vom Prix Italia, sprechen über die bevorstehende Konferenz zu Sound, Ökologie und Medien und denken weiter über Radio in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts nach. Weiterlesen...

Mehrspur 80

Die Sonne tönt

Temperaturen an die 40 Grad, es war richtig heiß. Die dokublogger leiden unter der Sonne, ziehen sich zum Schreiben zurück oder verschaffen sich Luft und Kühlung. Auch Sascha Wundes hat Töne zur Hitze hochgeladen, er beteiligt sich am "akustischen Tagebuch" und erzählt darüber. Barbara Thomaß befasst sich mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und seiner Rolle für die Demokratie. Walter Filz spricht über die Serie "Akte 88 - Die tausend Leben des Adolf Hitler". Und Charly Kowalczyk erzählt von Recherchen zu seinem Feature über Medikamentenversuchen an Jugendlichen. Weiterlesen...

Mehrspur 79

Selbstoptimierung

Wir vermessen uns, liefern Daten, wollen immer noch besser werden - aber was bringt es? Selbstoptimierung war das Thema auf dokublog.de. Einige Beiträge dazu in dieser Sendung. Außerdem stellt Hermann Rotermund seine "Leitidee für den Rundfunk" vor, es geht um das Forschungsprojekt "Radiophonic Cultures" an der Uni Basel und wir sprechen mit Tom Heithoff, der mit seinem Stück den 2. Platz im KurzDoku-Wettbewerb gewonnen hat. Weiterlesen...

Mehrspur extra: 10 Jahre dokublog!

Rückblick und Ausblick

Der dokublog und Mehrspur feiern 10. Geburtstag! Die erste Sendung "Mehrspur. Radio reflektiert" gab es am 1. Mai 2008. Wir blicken zurück, sprechen mit Wegbegleitern, haben uns durchs Archiv gewühlt. Wie hat sich der Journalismus verändert? Welche Entwicklungen gab es ? Überlegungen dazu von dem Medienjournalisten Stefan Niggemeier und dem Mediensoziologen Volker Grassmuck. Und Tom Schimmeck treibt eine Sau des Monats durchs mediale Dorf. Weiterlesen...